Social Industry: Wo der Mensch im Mittelpunkt steht

17.10.2019
BLECHTECHNIK 5, Oktober 2019

Die Industrie hat sich geändert: Flexibilität und Effizienz sind grundlegende Anforderungen zur Handhabung von immer kleiner werdenden Losgrößen und rasch wechselnden Artikelnummern. Salvagninis Vision hat sich mit dem erweiterten Angebot des neuen Social Industry-Modells dementsprechend weiterentwickelt, das in der Lage ist, digitale – per Definition nicht greifbare – Technologien mit den modernsten Produktionskonzepten, Prozessflüssen und smarten Herstellungsverfahren zu vereinen. Die Menschen und ihr Fachwissen sind der Berührungspunkt zwischen diesen beiden Dimensionen, die offenbar so weit auseinanderliegen, wie die soziale Dimension des Immateriellen und die physische Dimension der Produktionsprozesse.

Hier gibt's den Artikel